Direkt zum Inhalt

Klick auf den Titel führt zur Seite und allen jeweiligen Artikeln, Klick auf das Datum direkt zu dem jeweiligen neuesten Artikel, in () die Anzahl der Artikel.

Auftakt in der Regionalliga - Bruderkampf

Am Samstag startete die Regionalligasaison mit dem traditionellen Kampf zwischen SK III und SK II. Nach der Neudurchmischung der Mannschaften war ein spannender Kampf zu erwarten, bei dem die Zweite aber trotz einiger fehlender Spieler sicherlich ein wenig Favorit war.

Den ersten Punkt erzielte allerdings die jugendliche aufgestellte Dritte, nachdem Steffen seinen Raumvorteil blitzartig im Königsangriff verwertete. Relativ schnell vereinbarten Stefan und Julius Remis - hier herrschte wohl viel Respekt vor dem Gegenüber. Glücklich rettete sich Jörn aus zwischendurch bedenklicher Stellung gegen Stephan in ein Remis- hier war sicherlich mehr drin nach typischen Baumann Zügen f5. De8, ... - wer schonmal gegen ihn gespielt hat, weiß wie gefährlich das werden kann.

Den Ausgleich für die Zweite erzielte Hansi gegen Adrian- nach einer frühen Ungenauigkeit war leider die Kompensation im Morra Gambit nicht nachzuweisen. Glücklich erreichte Aaron ein Remis- nach Qualitätsgewinn war Dirk eigentlich auf der Siegerstraße, aber lief in eine Stellungswiederholung- 2.5-2.5.

Die verbliebenen 3 Partien boten nun nach dramatischem Verlauf den Abschluss des Kampfes:

Die beiden Thomas K's trennten sich nach wechselndem Partieverlauf schließlich Remis- auch hier war für beide Seiten zwischendruch mal mehr drin. David Austrup hatte inzwischen ein Turmendspiel mit Wenigerbauern gegen Ulrich Meyer zu verteidigen, welches allerdings die Remisbreite wohl nie verließ. Nach komplizierter Eröffnung jagte Lennart Heiners König einmal über das ganze Brett, ließ in der Zeitnot aber eine Gewinnfortsetzung aus, um nach der Zeitkontrolle mit 3 Bauern für eine Figur eigentlich um Remis kämpfen zu müssen. Ein ungenauer 41ter Zug von Heiner - wie es auch den Topleuten oft genug passiert- gestaltete die Partie aber wieder zweischneidig und schließlich musste Heiner sich noch geschlagen geben. Nachdem Ulrich seine Gewinnversuche einstellte, gewann die Dritte somit knapp & glücklich 4,5:3,5. Der spannende Auftakt lässt einen interessanten Saisonverlauf für beide Mannschaften erwarten, die aufgrund der guten Kader sicher beide gut punkten werden.