Aktuelles

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 1 Gast online.

SK 32 III - Erster Sieg

Ein nicht ganz unverdienter Erfolg gegen den Südlohner SV brachte den ersten doppelten Punktgewinn der Dritten. Am Ende ging das 5:3 in Ordnung, obwohl es zwischenzeitlichganz anders aussah.

Mit einem schnellen Sieg Andrés am zweiten Brett begann der Mannschaftskampf recht verheißungsvoll. Leider lief es dafür am ersten Brett nicht so toll. In einer scharfen Variante wählte ich die falsche Fortsetzung und fand mich in einer Stellung, in der ich vor der Wahl stand, mich langsam erwürgen zu lassen oder durch Opfer zu befreien. Leider gab es nicht genügend Kompensation und eine weitere Null.

Dafür entschied Klaus sein Duell an Brett 5 für sich. Aus der Eröffnung kam er mit einer schlechten Stellung, dann opferte sein Gegner einen Bauern und setzte anschließend ungenau fort. Ähnlich verlief die Partie von Philipp an Brett 4, die sein Gegner in Zeitnot völlig verkorkste. Als er seine Dame einstellte, gab er entnervt auf. Thilo konnte am sechsten Brett seinem Gegner trotz Qualitätsverlust noch Paroli bieten. Am Ende trennte man sich friedlich, nachdem Thilo (Zeitnot?) noch eine prima gewinnverheißende Fortsetzung nicht nutzte.

Victor konnte seine Partie am siebten Brett leider nicht so erfolgreich über die Bühne bringen. Schon nach der Eröffnung sah sich der König von gegnerischen Figuren umzingelt. Da half auch ein zwischenzeitlicher Mehrturm nicht gegen die drohende Niederlage. Jonas spielte am achten Brett gegen seinen erfahrenen Kontrahenten sehr solide. Nachdem auf der einzigen offenen Linie alle Schwerfiguren abgetauscht waren, gab es kein Durchkommen für den Südlohner, so daß am Ende ein gerechtes Remis stand.

Die längste Partie spielte Julius am dritten Brett. In einer Igelstellung versuchte sein Gegner einen direkten Königsangriff und lief damit direkt in die Stacheln. Trotz einiger Einbußen versuchte er sich noch mit einem Freibauernpärchen über zur Wehr zu setzen, wurde aber gnadenlos gestoppt.