Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 6 Gäste online.

Sensation perfekt ! SK 32 VI steigt auf ! / Bericht

Die Sensation ist perfekt. Mit einem Sieg in Beelen II und einer knappen Niederlage der Fünften in Dülmen II hat es die Sechste geschafft, Bezirkmeister zu werden und in die Verbandsklasse Münsterland aufzusteigen !

Br. Rangnr. Schachklub Dülmen 2 - Rangnr. Schachklub Münster 32 V 4,5:3,5
1 9 Duldhardt, Detlef - 37 Thomas, Wolfgang 1:0
2 12 Gehlen, Horst - 38 Schlagheck, Thomas 0:1
3 14 Weise, Andreas - 39 Arndt, Johannes 1:0
4 15 Lober, Sascha - 5002 Sobel, Meinhard 1:0
5 16 Bienhüls, Michael - 5003 Goebel, Ernst-Theo 0:1
6 2003 Kersting, Marius - 5004 Redemann, Rolf ½:½
7 20 Rössing, Paul - 51 Lysyy, Volodymyr 0:1
8 21 Möws, Robert - 54 Roedig, Martin 1:0

Welch ein spannendes Finale um die Bezirkskrone. Die Sechste durfte mit einem halben Brettpunkt Vorsprung in Beelen II antreten, die Fünfte versuchte sich beim Meisterschaftsfavoriten Dülmen II so teuer wie möglich zu verkaufen. Und die Rechnung ging auf. Knapp mit 3,5 : 4,5 gelang es uns, die Dülmener in Schach zu halten und der Sechsten den Weg zu ebnen !

Schnell verlor Johannes durch Eindringen des gegnerischen Turmes bei Matt- oder Damenverlustdrohung. Rolf erkämpfte sich eine Punkteteilung. Wolfgang am Spitzenbrett rochierte entgegen gesetzt und geriet alsbald unter Druck, dem er fortwährend nicht mehr stand hielt. Die Qualität und das Endspiel gingen verloren. Doch Volodymyr punktete voll, der Gegner lief im Endspiel in die Springergabel und auch Ernst Theo gelang der ganze Punkt. Zu alter Stärke aufkommend wehrte er den Königsangriff ab und konterte auf dem Damenflügel. Martin als zweiter Ersatz wurde im Bauernendspiel austempiert. Mein Gegner gab seinen starken Freibauern auf für einen Turmangriff, der nicht durchschlug. Meine Türme hingegen trumpften schneller und stärker zum glücklichen Gewinn auf. Bis fast zur letzten Minute, alle schauten schon längst auf die Uhr, kämpfte Meinhard vergebens um die Punkteteilung im Leichtfigurenendspiel.

Schnell ging es über die A43 zum Fernseher, zwischendurch Kontakt mit Beelen und dem Versprechen der Siegesgabe von der Sechsten !

Thomas Schlagheck