Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 0 Gäste online.

Simultan gegen WGM Sarah Hoolt / Bericht

Raus aus dem Weihnachtsgewusel der Stadt hieß es beim Simultan gegen WGM Sarah Hoolt. Im Wersepark in Münster-Sudmühle fand sich mit dem Restaurant "Schöne Aussichten" einwürdiger Ausrichter. Im Kaminzimmer ging es heiß her.
bei Stephan kam sie das erste Mal ins Schwitzen...
Luca verteidigte sich auch lange ....
Dirk's schwarzer Bauer auf g2 war galaktisch, Holger (links neben ihm) setzte sich im Endspiel durch, toller Erfolg für beide !
Von unserer Jugendabteilung war Lennart am Erfolgreichsten. Nach ca. 3,5 Std. erreichte er eine Punkteteilung; wobei er sie im Endspiel sogar noch von der "Schüppe" springen ließ. 
Rolf war verblüfft. Noch als Nachzügler ins Teilnehmerfeld reingekommen, sah er sie auf einmal persönlich vor sich sitzen. "Sind wir die letzten"? In der letzten Partie nach 4 Stunden spielte sie souverän ihre Vorteile aus.
Noch nach Abschluß der Partien standen wir einige Zeit zusammen und fachsimpelten über das weite Thema Schach. Ein toller Tag ging doch noch leider zu Ende................
Übrigens : Diese Veranstaltung haben wir beim Wettbewerb "Verein des Jahres 2014" des DSB gewonnen. Die Mühe hat sich gelohnt !
Alle
Mitwirkenden des Simultankampfes,
 
damit ich niemanden vergesse
zu erwähnen...
Ergebnis
   
Stephan Baumann Sieg
Dirk Simons Sieg
Holger Nieder Sieg
Peter May Sieg
Eva Baumann Remis
Norbert Voß Remis
Lennart Schröder Remis
Franz Josef Thiry Remis
Andreas Schellhove Verlust
Ralf Schmidt Verlust
Lothar Lindenblatt Verlust
Rolf Redemann Verlust
Gabriel Heeß Verlust
David Hungeling Verlust
Adrian Kamp Verlust
Dr. Eckhard Freise Verlust
Aaron Schönefeld Verlust
Luca Balestrini Verlust
Simultan mit der Großmeisterin Sarah Hoolt
Nun ist es soweit. Die Großmeisterin Sarah Hoolt / SF Katernberg gibt sich am Sonntag, den 7. Dezember ab 11 Uhr die Ehre, gegen 18 auserwählte Schachler Simultan zu spielen.
Stattfinden wird es im Wersepark Südmühle, im Restaurant "Schöne Aussichten", Dyckburgstraße 468, 48157 Münster-Sudmühle.
Wer möchte noch mitspielen ?
Die Dyckburgstraße fahrt ihr ganz durch bis zum Ende ans Freibad, rechts daneben findet ihr die Lokalität.
Bei frischem Kaffee und Kuchen könnt ihr Fachsimpeln und den Simultanspielern über die Schulter schauen. Oder selbst noch ans Brett gehen, wenn ihr event. als Nachrücker zur Verfügung stehen wollt.
Nach 1995 mit Peter Leko (im ABC Schützenhof), 2005 Jan Gustafson (Alte Stadtbücherei) ist dies der 3. GM - Veranstaltung in Münster in der Neuzeit.

Seit dabei bei diesem besonderen Schachevent !

Übrigens : Saarah Hoolt ist vorgeschlagen beim der Stadtwerke Essen/Night of Proms. Gerne könnt ihr für sie abstimmen (bis zum 1.12. in der Kategorie Sportlerin); im Sinne des Schachsports unterstützen wir sie gerne : http://www.stadtwerke-night-of-sports.de/die-nominierten-2014/sportlerin...

Lieber Herr Schlagheck,

wegen der Simultanveranstaltung wollte ich Sie sowieso ansprechen,
denn ich kann erst einen Simultanspieler ansprechen wenn der
Termin der Veranstaltung festliegt und den müssten wohl Sie
bestimmen. Wegen der Abrechnung sollte diese Veranstaltung auf
jeden Fall noch in diesem Jahr
sein, denn es gibt
beim DSB keine Budgetübertagung ins neue Jahr! Es wäre wirklich
sehr schön, wenn Sie noch dieses Jahr einen entsprechenden Termin
finden könnten.

Haben Sie einen besonderen Wunsch oder Vorstellung für den
Simultanspieler oder Simultanspielerin?
Eventueller Vorschlag:  WGM Melanie Ohme, WGM Sarah Hoolt, GM
Alexander Naumann, GM Sebastian Bogner,

Die Teilnahme an der Aktion VdJ war zuletzt einfach zu gering und
durch die Sparmaßnahme des DSB wegen der Kürzung der BMI-Mittel
sprachen leider dafür diese Aktion in dieser Form nicht weiter zu
führen. Da nun ein Teil der Mittel wieder frei gegeben wurde, habe
ich wohl wieder eine Chance ein neues Projekt ab 2015 zu starten.
Wir sind im Ausschuss noch am Diskutieren.

Mit freundlichen Grüßen
Walter Pungartnik
11.09.

Am 11.09.2014 21:52, schrieb Thomas Schlagheck:

Lieber
Schachfreund,

jüngst haben wir unseren Preis für den Verein des Jahres 2014 in 4
Digitaluhren umgesetzt. Für die Simultanveranstaltung werden Sie
sich sicherlich bei uns melden, sofern es zeitlich dem
entsprechenden Spieler es paßt.

Für eine Fortsetzung dieser VdJ-Aktion gibt es anscheinend keine
Fortbestand, es war nichts Weiteres davon zu hören. Schade
eigentlich, die Resonanz war aber auch nicht dementsprechend.

MfG  Thomas Schlagheck / SK Münster 32

AnhangGröße
Hoolt-WGM.pgn702 Bytes