Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 1 Gast online.

Dt. U 10 Meisterschaften/Magdeburg/Abschlußbericht

 

 

DVM U10 2014:
Tabellenstand nach der 7. Runde (Endstand)

Pl. Team Ø DWZ Land G U V MP BP Bhz
1 BSG Grün-Weiß Leipzig 1 1414
Sachsen
7 0 0 14 24 63
2 SK Blauer Springer Paderborn 1 1141
Nordrhein-Westfalen
5 1 1 11 20½ 52
3 SK München Südost 1232
Bayern
5 1 1 11 18½ 63
4 Hamburger SK 1 1121
Hamburg
5 1 1 11 17 68
5 Hagener SV 1 1357
Niedersachsen
4 2 1 10 19 68
6 Schachzwerge Magdeburg 1 1251
Sachsen-Anhalt
5 0 2 10 18 65
7 SK Münster 32 1203
Nordrhein-Westfalen
5 0 2 10 18 58
8 Rheydter Schachverein 1920 1205
Nordrhein-Westfalen
4 2 1 10 17½ 58
9 SV Empor Erfurt 1190
Thüringen
4 2 1 10 17 60
10 SV Roter Turm Halle 1 1114
Sachsen-Anhalt
4 1 2 9 18½ 46

u.s.w.

SK Münster 32

Aufstellung

Nr. Name Tit. Geb. DWZ Elo 1 2 3 4 5 6 7 Σ
Brettpunkte 3 4 3 1 3 18
Mannschaftspunkte 2 2 2 0 2 0 2 10
1 Adrian Kamp   2004
1413
 
 0

 1

 1

 0

 ½

 0

 1
2 David Toval   2006
1149
1528
 1

 1

 1

 1

 0

 ½

 1
3 Lennart Schröder   2005
1188
 
 1

 1

 1

 0

 1

 0

 0
4
4 Raffael Van Lindt   2004
1061
 
 1

 1

 0

 0

 1

 1

 1
5

 

Gelungener Abschluss
Am letzten Tag fehlte uns ein wenig das nötige Quäntchen Glück, um auf den ganz 
vorderen Plätzen zu landen. Im Kampf gegen den HSK geriet Adrian schon aus der 
Eröffnung heraus in eine schwierige Stellung, die er gegen seinen starken Gegner 
nicht halten konnte. Raffael zeigte dagegen durch etwas aussergewöhnliche 
Eröffnungswahl eine souveräne Vorstellung gegen den bisherigen 100% Mann der 
Hamburger  und erzielte so den Ausgleich. Lennart konnte trotz durch energischen 
Widerstand Rückgewinn einer früh eingesetzten Figur nicht alle Probleme seiner Stellung 
lösen und verlor. Die Partie von David entschied nun den Mannschaftskampf: Leider 
konnte David seine vielversprechende Angriffsteilung nicht nutzen, verlor in der 
entscheidenen taktischen Abwicklung den Überblick, um anschließend eine komplett 
verlorene Stellung noch ins Remis zu retten. Insgesamt ging so der Kampf nach großem 
Kampf knapp mit 1,5:2,5 verloren, sodass vor der letzten Runde klar war, das es nicht 
für die vordersten Plätze reichen würde. Die Schlussrunde gegen die Schachfreunde 
aus Dresden bewältigten wir dann nochmal mit einem souveränen 3:1 Sieg, nur Lennart 
hatte wirklich nicht seinen Tag und verlor leider nochmal.
Am Ende sind wir nun nach Feinwertung 7. geworden, punktgleich mit dem Fünften und 
nur 1 Mannschaftspunkt hinter Vizemeister Paderborn- ein mehr als zufriedenstellendes 
Ergebnis, für mehr fehlte ein wenig Routine in den Kämpfen gegen Leipzig und Hamburg.
Sicherlich werden wir nächstes Jahr einiges von dem Team sehen, zunächst spielen alle
bei den Bezirkseinzelmeisterschaften mit, die für einige hoffentlich der Weg zur 
Verbands- und NRW Meisterschaft sind.

 

 

Weiter auf Kurs

Heute standen für unsere u10er 3 Runden auf dem Programm, sodass früh 
aufgestanden werden musste.
In der ersten Runde gegen Lübeck 1 kamen wir zu einem souveränen 3:1, nur 
Raffael passte einmal nicht auf und stellte Figur und Partie ein.
Dieser Erfolg bescherte uns in der 4. Runde die topgesetzten Leipziger Gegner. 
Auch wenn das Endergebnis von 1:3 recht deutlich scheint, ließen wir einige 
Chancen aus, die Sensation zu schaffen. Zum Tagesabschluss konnten wir 
dann dank souveräner Verteidigung von Adrian 2.5:1.5 gegen Peine gewinnen 
und kämpfen somit morgen um eine Top 10 Platzierung. 
In der 6. Runde treffen wir nun auf die Erstvertretung des Hamburger Schachklubs 
von 1830, einer der erfolgreichsten Jugendvereine Deutschlands- 
allerdings ist ein Kampf auf Augenhöhe zu erwarten.

 

 

Gelungener Start
Nach problemloser, zügiger Anreise nach Magdeburg verliefen auch die ersten beiden 
Runden fast perfekt.
In der ersten Runde spielten wir gegen Nickelhütte Aue, lediglich Adrian verlor 
aufgrund eines groben Schnitzers, während David, Lennart und Raffael souveräne 
Siege einfuhren. In der zweiten Runde lief es noch ein bisschen besser: Alle unsere 
4 Kids profitierten von ihrer Erfahrung und konnten durch ihr ruhiges Spiel Ihre ️sehr 
hektischen Gegner aus Rommelshausen schlagen.
Nun stehen wir momentan auf dem 2. Platz und die morgige 3. Runde wird zeigen, 
ob wir uns in dieser Tabellenregion behaupten können.
Lennart 
v.l.nr. Adrian - David - Lennart - Raffael

Bei den Dt. U 10 - Meisterschaften (27.-30.12.) in Magdeburg spielt eine Vertretung des SK Münster 32 mit.

Auf geht's :  http://www.deutsche-schachjugend.de/2014/dvm-u10/