Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 2 Gäste online.

Bericht Runde 8

Er wankte, aber er fiel nicht: Tabellenführer Toms
Kantans stand hart am Rande der Niederlage. Unbeschwert aufspielend
sammelte sein junger Gegner Jasper Holtel in der Eröffnung zwei Bauern
ein. Ein Vorteil, der zum Sieg ausreichend sollte. Aber irgendwie
klemmten Jaspers Figuren anschließend, es ging nicht richtig voran. Und
so konnte Toms Kantans den halben Punkt retten und damit einen Punkt
Vorsprung vor dem Verfolgerfeld behaupten. Dieses besteht aus acht
Spielern mit sechs Punkten, unter den GM Alexander Zubarev mit der
besten Feinwertung des Turniers noch eine Möglichkeit auf den
Turniersieg hat. Wie das Torverhältnis beim Fußball wird nämlich auch im
Schachturnier bei Punktgleichstand mit einer Feinwertung über die
Reihenfolge entschieden.

FM Laurence
Webb hätte mehrfach IM Karl-Podzielny, den Titelverteidiger, bezwingen
können, aber verlor seinen Weg zwischen den vielen guten Möglichkeiten.
Trotzdem eine gute Leistung des Münsteraners! Mit einem sehr sicheren,
ruhigen Sieg konnte Josef Beutelhoff (Olfen) in die Verfolgergruppe
aufschließen.

Das Challengers brachte
für Kai Röwekamp die erste kleine Einbuße – aber er konnte mit dem
Remis gegen Maximilian Wensing hoch zufrieden sein. Der 13jährige
Ahaus-Wessumer hatte Vorteil, konnte ihn aber im Endspiel nicht
verwerten.