Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 0 Gäste online.

Selbstkritisch

Dazu selbstkritisch von eigenen Spielern angemerkt :

Wahrscheinlich ist Steinfurt das selber unangenehm. Die Spiele wurden ja
alle schon vor der Saison verlegt - vorsorglich. Und wer will es ihnen
verübeln, wir würden es doch bestimmt genauso machen.

In Runde 1 hat bei denen ja eine Frau gespielt, in der 2. Runde hatten
die Frauen alle keine Zeit. Kann doch passieren.

Hat das jetzt jemanden bei uns gestört, dass Steinfurt ohne Frauen
angetreten ist?

Und übertriebene Feigheit ist mir jetzt auch nicht aufgefallen. Von der
Eröffnungswahl mal abgesehen, hat mein Gegner schon auf Gewinn gespielt.
Ich habe seine Bemühungen durch ziemlich schlechtes Spiel auch begünstigt.

Sein Remisangebot - in besserer Stellung und bereits verlorenem
Mannschaftskampf - sehe ich daher nicht als Feigheit, sondern als
Fair-Play.