Aktuelles

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 12 Gäste online.

Schulschach NRW/11.3


Schulschachmeisterschaften 2016

Christian Goldschmidt: Das Jahr 2015 hat für das
Schulschach in NRW eine gravierende Veränderung gebracht: Vom
NRW-Ministerium für Sport wurde beschlossen alle Sportarten, für die es
im Programm „Jugend trainiert für Olympia“ kein Bundesfinale in Berlin
gibt, von Wettkampfbereich A nach C zu verlegen. Dadurch werden alle
finanziellen Förderungen auf überregionaler Ebene gestrichen, d.h. die
Finanzierung und Fahrtkostenzuschüsse für Regierungsbezirksturniere und
Landesmeisterschaften fallen in einer Größenordnung von ca. 9.000 Euro
weg. Dieser Beschluss ist zunächst mal ein großer Rückschritt für das
Schulschach in NRW.

Damit sich das nicht zu einer Katastrophe auswächst, hat die SJNRW
entschieden, in die Bresche zu springen und ein Schulschachlandesfinale
unter eigener Regie durchzuführen.

Dieses wird am 11. März 2016 in der Stadthalle Kamen stattfinden und erheblich mehr Schulmannschaften als bisher die Gelegenheit geben überörtlich teilzunehmen.

Es wird in den WK´s II, III, IV, GS und M gespielt, d.h. alle
Wettkampfklassen an einem Tag unter einem großen Dach. Bis zu 600
Schüler werden zu diesem Megaevent erwartet, denn aus jeder Stadt und
jedem Kreis kann die beste Mannschaft jeder Wettkampfklasse starten.
Dazu kommen die Sieger der regionalen Vorgruppen der Grundschulen und
die offene Mädchenklasse.

So kann eine schlechte Nachricht doch noch positive Veränderungen auf
den Weg bringen und die Schulsportart Schach aus ihrem jahrelangen
Dornröschenschlaf wecken. Immerhin haben in den Vorjahren NRW-weit jedes
Jahr regelmäßig weit über 600 Schulmannschaften in den Städten und
Kreisen gespielt. Schach gehört damit zu den Top10-Schulsportarten und
das können wir jetzt auch mal in die Öffentlichkeit tragen.

AnhangGröße
schulschach-ausschreibung_1077153301.pdf238.01 KB