Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 6 Gäste online.

7. Runde und Rückblick DVM U12

Lennart Quante berichtet von der siebten Runde und gibt einen Rückblick

Leider beendeten wir das Turnier mit einer unnötigen
Niederlage gegen den SV Empor Berlin. Raffaels Akku war wohl leer,
sein Gegner spielte eine beherzte Angriffspartie und gewann verdient - 0/1.
Adrians sehr junger Gegner, der die Rentnereröffnung 2.Lf4 spielte, war nicht
an einer spannenden Partie interessiert, folgerichtig endete diese Remis.
Lennart Schröder und David Toval erspielten mit Weiß zu Beginn aussichtsreiche
Stellungen und ein Mannschaftssieg erschien realistisch, bis Lennart durch
taktische Ungenauigkeiten erst den Vorteil verspielte und schließlich in einer
Verluststellung landete. David kam mal wieder in enorme Zeitnot und verlor leider auch
noch. Ein schlechter Abschluss, 0.5:3.5, vor allem im Vergleich mit unser starken Anfangleistung.

Trotz der zweiten Turnierhälfte konnten
wir noch zumindest unseren Setzlistenplatz und somit unser Minimalziel
erreichen.

Offensichtlich ist, dass wir für kommende Meisterschaften
an der Ausdauer unseres Teams arbeiten sollten, da Probleme wie Zeitnot und
taktische Überseher eindeutig auf mangelnde Energiereserven hindeuten. Wir
hatten insgesamt aber fünf tolle Tage in Magdeburg und die erste Turnierhälfte
zeigte ja auch das Potential der Mannschaft. Bedanken möchte ich mich auch bei
den mitreisenden Eltern und den Unterstützern, die von zu Hause die Daumen
gedrückt haben.

Nun geht es schon morgen weiter mit den
Verbandsmeisterschaften, bei denen Adrian, David und Lennart antreten -
sicherlich sehr gut warmgespielt von letzter Woche. Viel Erfolg & Spaß für
diese immer toll ausgerichtete Meisterschaft der Schachjugend Münsterland!