Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 7 Gäste online.

SK III, Verbandsklasse A, Runde 4

Schach Nienberge  -  SK Münster 32 III

 

Schlechte Nachrichten

Über eine Niederlage zu schreiben ist für einen Berichterstatter keine schöne Aufgabe! Noch unschöner wird sie, wenn er selbst an der Niederlage beteiligt war.

Aber ich fange mal besser am Anfang an. Oder vielleicht sogar noch davor: Philipp entschied ein familieninternes Blitzduell zu seinen Gunsten, so dass wir in Bestbesetzung in Nienberge antreten konnten. Unser Gastgeber musste dagegen einen Ersatzspieler aufbieten. Außerdem, es war ja Nikolaus, gab es auch noch Plätzchen, offensichtlich selbst gebacken, weil nämlich sehr lecker! Das war's dann aber auch mit den guten Nachrichten!

Mit meiner schnellen Niederlage gegen Georg Kemper habe ich einen raschen Rückstand herausgespielt! Uwe hat an Brett 8 dann aber fast genau so schnell den Gleichstand wieder hergestellt. Dieter und Julius haben mit ihren Remisen für ein beruhigendes 2:2 gesorgt. Zu diesem Zeitpunkt hatte Jan an Brett 1 seinen Gegner Hans Remmeke mit starkem Angriffsschach sicher überspielt, musste sich dann aber nach einer Ungenauigkeit in ein Remis durch Dauerschach retten.

Kurz vor der Zeitkontrolle schien Thilo auf einen sicheren Sieg zuzusteuern während Klaus an Brett 4 von seinem Gegner stark unter Druck gesetzt wurde und einen Bauern einbüßte. Philipp's Gegner hatte zwei Figuren geopfert (?), dafür hatte er aber einen heftigen Mattangriff. Gerade in Zeitnot also ein völlig unklarer Ausgang. In dieser Situation bot uns Nienberge ein Mannschaftsremis an, was natürlich sofort abgelehnt wurde: Es winkte schließlich die Tabellenführung!

Klaus musste dann sehr schnell aufgeben. In starker Zeitnot konnte Thilo's Gegner einen Freibauern bilden, der nicht mehr zu stoppen war. Philipp gab eine Figur zurück, um ein direktes Matt zu verhindern. Es blieb noch eine Mehrfigur, leider konnte er sich mit seinem König und einem Läufer gar nicht mehr bewegen! Schließlich musste auch er die Waffen strecken, was zu einer letztlichzu klaren Niederlage führte.

 

Werner  Greßhoff

 

1 (1002) Remmeke,Hans (2107-55) Remis (656) Chilla,Jan Eric (1851-40)
2 (039) Kemper,Georg (1971-74) 1-0 (1022) Greßhoff,Werner (1897-57)
3 (1000) Schäfer,Günter (1961-76) 1-0 (1013) Kuessner,Thilo (1862-36)
4 (056) Lipkin,Ilja (1898-22) 1-0 (480) Wingenfeld,Klaus (1865-24)
5 (1009) Webner,Dennis (1839-29) 1-0 (674) Gottkehaskamp,Philipp (1839-26)
6 (1013) Becker,Daniel (1870-40) Remis (652) Virnyi,Julius (1869-38)
7 (041) Kluczka,Konrad (1846-61) Remis (679) Stremmer,Hans-Dieter (1858-82)
8 (1018) Melkert,Tim (1868-21) 0-1 (014) Raddatz,Uwe (1883-42)