Aktuelles

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 2 Gäste online.

SK 32 VII, 2. Bezirksklasse: Runde 3

Ein großer Sieg in Olfen, ein kleiner Schritt Richtung Aufstieg

In Runde drei der 2.Bezirksklasse offenbarten sich erstmals in dieser Saison die Nachteile unserer größtenteils sehr jung aufgestellten Mannschaft. Während unser Starspieler Yi-Nan an diesem Wochenende sportlich an anderer Stelle eingebunden war, waren drei der angetretenen acht Spieler leicht bis schwer durch den vorabendlichen Alkoholkonsum angeschlagen. Hinzu kam der für uns typische Mangel an Autos, der besonders ins Gewicht fällt, liegt der Spielort in einer Metropole wie Olfen.

Doch die Partien begannen gut. Zuerst bei Tobias an Brett 3, der bereits im 6. Zug bei seinem Gegner auf f7 einschlug. Alles sah hier nach einem schnellen Sieg aus, tatsächlich wurde diese Partie aber als letzte beendet. Die erste Entscheidung gab es bei Steffi an Brett 7, die in einem Turmendspiel mit beiderseitigen Chancen ein Remisangebot bekam und es annahm. Der erste Sieg kam von Remiskönig Felix an Brett 5. Nach langem Bitten seiner Kameraden an diesem Tag bitte einmal kein Unentschieden zuzulassen, entschloss er sich ein solches Angebot im Mittelspiel tatsächlich abzulehnen, stattdessen einen hängenden Bauern zu schlagen und die Partie solide fortzusetzen. Während die übrigen Partien alle sehr gut für uns aussahen, beendete Lukas in einer ausgeglichen Stellung an Brett 6 seine Partie ebenfalls mit remis. Die Führung ausbauen konnte Wolfgang an Brett 8, der in einem starken Angriff einen Turm gewann und locker den erwarteten Punkt einstrich. Steffen, der diesmal Brett 1 übernommen hatte, überrollte seinen Gegner am Königsflügel und fand ein hübsches Matt bei vollem Brett.

  Endstellung am ersten Brett

 

Der Punkt zum 5:1 kam von mir an Brett 2, mein Gegner übersah in einem sonst eher langweiligen Mittelspiel, dass ein wichtiger Bauer gefesselt war und musste nach Dxh3+ aufgeben. Während die meisten von uns den Abend bei der Dönerbude gegenüber fortsetzten, fing Stephan an Brett 4 in einem Benoni-Mittelspiel an Bauern einzusammeln und gewann schließlich. Leider habe ich vom Ende der angeblich sehr interessanten Partie wenig mitbekommen, wir waren derzeit weitergezogen um einen Bus nach Hause zu organisieren.
Tobias, der seine Partie sehr hoffnungsvoll begann, musste bis ins späte Endspiel gehen und führte dort zwei Türme und 2 Mehrbauern gegen Turm und 2 Läufer zum Sieg.

Ein sehr deutlicher und nach den sehr knappen Erfolgen in den ersten beiden Runden beruhigender 7:1 Sieg am Ende.
Der Heimweg führte für einen Teil unserer Mannschaft über den Bahnhof von Dülmen, für die anderen ging es im Mietwagen heim.

 

  SF Olfen III
1-7 SK Münster VII
1 Heimann,Karsten (1445-19) 0-1 Hartmann,Steffen (1794-21)
2 Guder,Simon (1258-25) 0-1 Sroka,Andre (1776-32)
3 Hüning,Matthias (1397-5) 0-1 Hundehege,Tobias (1642-28)
4 Pago,Johannes (1135-5) 0-1 Leeners,Stephan (1481-29)
5 Eckmann,Markus (1351-31) 0-1 Bandur,Felix (1449-37)
6 Schaper,Cornelius (1103-3) Remis Rauer,Lukas (1308-18)
7 Schürmann,Jonas (1118-24) Remis Zerwas,Stefanie (1215-14)
8 Hoppe,Marc (965-15) 0-1 Macke,Wolfgang (1204-87)

 

 

André Sroka