Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 2 Gäste online.

Chronik

Sportliche Erfolge von Einzelspielern des SK Münster 32, die aus der eigenen Jugendarbeit/Talentförderung hervorgegangen sind und von Mannschaften des SK Münster 32, an denen aus der eigenen Jugendarbeit/Talentförderung hervorgegangene Spieler maßgeblichen Anteil hatten (seit 1954).

Abkürzung iLvS: im Lösen von Schachproblemen

1954 Ludwig Röwer Deutscher Pokalsieger
1957 Karl-Heinz Bachmann NRW-Jugendmeister
  Klara Stenzel NRW-Landesmeisterin
1958 1. Jugendmannschaft NRW-Jugend-Mannschaftsmeister
1959 1. Jugendmannschaft NRW-Jugend-Mannschaftsmeister
1960 1. Jugendmannschaft NRW-Jugend-Mannschaftsmeister
  Karl-Heinz Bachmann NRW-Meister
1961 1. Mannschaft NRW-Mannschaftsmeister
1964 1. Mannschaft NRW-Mannschaftsmeister
  1. Jugendmannschaft Deutscher Jugend-Vize-Mannschaftsmeister
  Bernd Saacke und Rolf Hantke NRW-Vizemeister
1965 1. Mannschaft NRW-Vize-Mannschaftsmeister
  1. Jugendmannschaft Sieger Internationales Jugendturnier Roermond
1966 1. Mannschaft NRW-Vize-Mannschaftsmeister
  1. Mannschaft Pokal Vizemeister
  Ulrich Nehmert Deutscher Jugend-Vizemeister
1967 Klara Stenzel NRW-Vizemeisterin
  1. Mannschaft NRW-Mannschaftsmeister
  1. Jugendmannschaft NRW-Jugend-Mannschaftsmeister
  1. Jugendmannschaft Deutscher Jugend-Vize-Mannschaftsmeister
  Ulrich Nehmert Deutscher Jugend-Vizemeister
  Karl-Heinz Bachmann Sieger Internationales Turnier Eastbourne (GB)
1968 Karl-Heinz Bachmann Sieger Internationales Turnier Whitby (GB)
1969 1. Jugendmannschaft NRW-Jugend-Mannschaftsmeister
  Ferdinand Middendorf Deutscher Jugendmeister
  Ralf Runau Deutscher Jugend-Pokalsieger
1970 1. Jugendmannschaft NRW-Jugend-Mannschaftsmeister
  Ralf Runau NRW-Vizemeister
  1. Mannschaft NRW-Vize-Mannschaftsmeister
  Gregor Born Deutscher Fernschach-Jugendmeister
1971 1. Jugendmannschaft Sieger Internationales Jugendturnier Roermond
  Ralf Runau Sieger Internationales Turnier Oslo
  Ulrich Nehmert 3. Platz Internationales Meister-Open Biel (CH)
  Ferdinand Middendorf NRW-Meister
1972 Ulrich Nehmert Deutscher Hochschulmeister
1973 Friedebert Seibt Deutscher Pokalsieger
1974 Ulrich Nehmert NRW-Meister
  1. Jugendmannschaft NRW-Jugend-Mannschafts-Vizemeister
1976 1. Jugendmannschaft NRW-Jugend-Mannschaftsmeister
1977 1. Jugendmannschaft NRW-Jugend-Mannschafts-Vizemeister
1978 Frankmartin Wiethüchter NRW-C-Jugend-Landesmeister
  Frankmartin Wiethüchter Deutscher C-Jugendmeister
1979 Frankmartin Wiethüchter NRW-B-Jugend-Vizemeister
1980 Frankmartin Wiethüchter NRW-B-Jugendmeister
1981 Michael Pfannkuche 3. Platz mit der Dt. Mannschaft/WM (iLvS)
  Michael Pfannkuche 3. Platz Dt. Meisterschaft (iLvS)
1982 Markus Schäfer NRW-C-Jugend-Vizemeister
  Ralf Wiemer NRW-Meister
1983 1. Mannschaft Sieger 2. Bundesliga Gruppe West, damit Aufstieg in die 1.BL
  Hans Georg Emunds Deutscher Hochschul-Vizemeister
  Michael Pfannkuche 3. Platz mit der Dt. Mannschaft/WM (iLvS)
1984 Michael Pfannkuche Deutscher Meister (iLvS)
  Michael Pfannkuche 3. Platz mit der Dt. Mannschaft/WM (iLvS)
1985 Konstantin Rapatinski NRW-B-Jugendmeister
  1. Jugendmannschaft NRW-Jugend-Mannschafts-Vizemeister
  Michael Pfannkuche Deutscher Vizemeister (iLvS)
1986 1. Jugendmannschaft 3. Platz Deutsche Jugend-Mannschaftsmeisterschaft
  1. Jugendmannschaft NRW-Jugend-Mannschafts-Vizemeister
  Michael Pfannkuche Deutscher Vizemeister (iLvS)
  1. Jugendmannschaft Deutscher Jugend-Mannschafts-Vizemeister
1987 Michael Pfannkuche Deutscher Meister (iLvS)
  1. Mannschaft der Uni Münster Deutscher Hochschul-Mannschaftsmeister mit 6 Spielern des SK 32
  Michael Pfannkuche Mannschafts-Weltmeister (iLvS)
1988 Dr. Michael Pfannkuche Deutscher Vizemeister (iLvS)
  Dr. Michael Pfannkuche Mannschafts-Weltmeister (iLvS)
  Dr. Michael Pfannkuche 2. Platz WM / Mannschaft (iLvS)
  Dr. Michael Pfannkuche Weltmeister (iLvS)
1989 Dr. Michael Pfannkuche Deutscher Vizemeister (iLvS)
  Volkher Störing NRW-B-Jugendmeister
  Markus Schäfer Deutscher Pokalmeister
  Dr. Michael Pfannkuche Mannschafts Vizeweltmeister (iLvS)
1990 Volkher Störing NRW-B-Jugendmeister
  Dr. Michael Pfannkuche Deutscher Vizemeister (iLvS)
  Dr. Michael Pfannkuche 3. Platz WM / Mannschaft (iLvS)
  1. Mannschaft NRW-Blitz-Mannschaftsmeister
  Volkher Störing Deutscher B-Jugend-Vizemeister
  Markus Schäfer Sieger Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft
1991 Markus Schäfer 2. Platz Internationales Meisterturnier Dortmund
  Markus Schäfer wird von der FIDE zum "Internationalen Meister" ernannt
  1. Mannschaft der Uni Münster Deutscher Hochschul-Mannschaftsmeister mit 5 Spielern des SK 32
  Dr. Michael Pfannkuche Deutscher Vizemeister (iLvS)
  Volkher Störing 2.-4. Platz NRW-A-Jugend-Meisterschaft
  Dr. Michael Pfannkuche Mannschafts-Vizeweltmeister (iLvS)
1992 Tobias Marxen Nominierung zur Jugend-WMU12 und dort bester dt. Spieler
  Dr. Michael Pfannkuche Dt. Vizemeister (iLvS)
1993 René Libeau wird von der FIDE zum "Internationalen Meister" ernannt
  Dr. Michael Pfannkuche Dt. Meister (iLvS)
  Dr. Michael Pfannkuche 3. Platz WM / Mannschaft + Einzel (iLvS)
1995 Martin Molinaroli Deutscher Pokal-Sieger
  Erste Mannschaft Deutscher Vize-Pokalmeister (hinter Bayern München)
  Sven Telljohann Deutscher Hochschulmeister
1996 Sven Telljohann wird von der FIDE zum "Internationalen Meister" ernannt
  Dr. Michael Pfannkuche Dt. Meister (iLvS)
1997 Dr. Michael Pfannkuche Dt. Meister (iLvS)
  Dr. Michael Pfannkuche WM-Vize Einzel und Mannschaft (iLvS)
1998 Sven Telljohann Deutscher Pokalsieger
1999 Dr. Michael Pfannkuche 3. Platz Dt. Meisterschaft (iLvS)
  Dr. Michael Pfannkuche Mannschafts-Vizeweltmeister (iLvS)
2000 Westdeutscher Meister im 4er-Blitzschach
  Dr. Michael Pfannkuche 3. Platz Dt. Meisterschaft (iLvS)
  Dr. Michael Pfannkuche Mannschaftsweltmeister (iLvS)
2001 Dritter Platz Dt. Blitzmannschaftsmeisterschaft
  Henning Friese U16 NRW-Jugendmeister
  Dr. Michael Pfannkuche 3. Platz Dt. Meisterschaft (iLvS)
2002 Dr. Michael Pfannkuche Dt. Vizemeister (iLvS)
  Dr. Michael Pfannkuche Mannschaftsweltmeister (iLvS)
2003 Dr. Michael Pfannkuche Deutscher Meister (iLvS)
  Westdeutscher Mannschaftsmeister
  Dimitri Ratkovitch U16 NRW-Jugendmeister
  Dr. Michael Pfannkuche Mannschafts-Vizeweltmeister (iLvS)
2005 Dr. Michael Pfannkuche 3. Platz Dt. MS (iLvS) (=6. Platz bei Holl. MS)
  Dr. Michael Pfannkuche Intern. Belgischer Meister (iLvS)
  3. Platz Fernschachbundesliga der Saison 2003-2005
2006 Dr. Michael Pfannkuche 3. Platz Dt. Meisterschaft (iLvS)
  Dr. Michael Pfannkuche Intern. Belgischer Meister (iLvS)
  3. Platz im Breitensport im DSB als „Olympiaverein“
2007 Dr. Michael Pfannkuche Intern. Niederl. Meister (iLvS)
  Dr. Michael Pfannkuche 3. Platz WM Mannschaft (iLvS)
  Dr. Michael Pfannkuche 3. Platz Dt. Meisterschaft (iLvS)
2008 Dr. Michael Pfannkuche 3. Platz Dt. Meisterschaft (iLvS)
  Dr. Michael Pfannkuche 3. Platz WM Mannschaft und Einzel (iLvS)
2009 Dr. Michael Pfannkuche 3. Platz Dt. Meisterschaft (iLvS)
2010 Verein des Jahres 2010
  1. Jugend Aufstieg in die Jugend BL-West
  Dr. Michael Pfannkuche 3. Platz WM Mannschaft und Einzel (iLvS)
  Martin Molinaroli NRW-Meister
  Dr. Michael Pfannkuche Dt. Vizemeister (iLvS)
2011 SK Münster 32 Prädikatssiegel des DSB „Top-Verein des Dt. Schachbundes“
  Michael Pfannkuche Dt. Vizemeister (iLvS)
  René Libeau NRW-Meister

2012

Dr. Michael Pfannkuche - 3. Platz Dt. Meisterschaft (iLvS)

 

Dr. Michael Pfannkuche - Mannschafts-Vizeweltmeister (iLvS)

 

 

2013

Dr. Michael Pfannkuche - 3. Platz Dt. Meisterschaft (iLvS)

 

Dr. Michael Pfannkuche - Mannschafts-Vizeweltmeister (iLvS)